1 Kommentare

Das Projekt

Kindliche Medienproduktionen erlauben den Kindern die Welt, Dinge und Erlebnisse auf ihre Art und Weise und aus ihrer Sicht zu entdecken, festzuhalten u. anderen zeigen zu können. Sie geben ihnen die Möglichkeit, sich in ihren Produktionen individuell auszudrücken und zu präsentieren. Diese Voraussetzungen, die Faszination an der Technik, die eigenständige Handhabung, das Wiedererkennen und das Reflektieren der eigenen Aufnahmen, machen jedes Medienerlebnis und jede Medienproduktion mit Kindern einzigartig.

Umsetzungszeitraum

Juli 2022 bis Dezember 2022

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - FamilienkiTa Emmaus

Wir leben die pädagogische Arbeit mit Beherztheit, lassen uns von unseren Visionen beflügeln, greifen zukunftsfähige Ideen auf und entwickeln unsere päd. Arbeit fokussiert auf die Bedürfnisse und Rechte der Kinder individuell und innovativ weiter. Als FamilienkiTa folgen wir motiviert und innovativ den Bedürfnissen, Ideen, Fragen und Wünschen von Kindern, Eltern, Träger und Kommune. Wir erleben begeisterte Kinder, aufgeschlossene Eltern und vielseitig unterstützende Kooperationspartner - ein KiTa-Alltag lebendig und spannend!

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Ingo Drückes

Mehr über dieses Projekt

Bei selbst gestalteten Interviews, bei Foto- und Filmaufnahmen, tauchen die Kinder in die Berufswelt der Erwachsenen ein, sie erproben sich als Moderator, Regisseur und Fotograf. Dies erfolgt mit dem Ziel, Kindern bereits in der KiTa einen Einblick in die aktive Nutzung von digitalen Medien zu ermöglichen und somit als 'Türöffner' in die digitale Welt zu dienen. Die Fördergelder sollen für die Anschaffung von kindgerechten Kameras, Mikrofon mit Anlage und Filmequipment verwendet werden.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.