0 Kommentare

Das Projekt

Die jungen Musiker des neuen Orchesters 'Symphoenix' kommen regelmäßig zusammen um anspruchsvolle Stücke einzustudieren und üben diese Stücke auch jeweils für sich. Um aber eine Harmonie eines Orchesters zu erreichen, ist das zu wenig. Daher ist es seit Gründung des Orchesters der Wunsch der jungen Musiker, intensiv und fokussiert gemeinsam zu musizieren und als Team zu wachsen. Die Idee an sich ist nicht neu. An anderen Stellen in Deutschland gibt es vergleichbare Projekte, z.B. die internationalen Musikferienwochen der Allgäuer Tonkünstler. 'Das können wir auch' sagen alle Musiker und Unterstützer des Projektes und bewerben sich deshalb bei 'Team mit Stern'

Umsetzungszeitraum

Das Orchesterprojekt findet in den Herbstferien 2019 zwischen de, 28.9 - 13.10 an insgesamt 4 Tagen statt

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Symphoenix

Das Team besteht aus Musiklehrern, allen voran Frau Lisa Henn (hauptberuflich Musiklehrerin am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Daun) sowie einer Reihe von Unterstützern, die Lisa ideell und organisatorisch unterstützen. In der Hauptsache besteht "das Team" aber aus den jungen Musikern: Junge Menschen im Alter von 10 - 19 Jahren, die alle ein klassisches Instrument beherrschen: Streicher, Bläser und andere Instrumente

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Werner Schwarz

Mehr über dieses Projekt

Das Ziel des Projektes ist es, gemeinsam durch intensives Einstudieren und Üben als Orchester zu wachsen.

Aber das Orchester will auch etwas zurückgeben und plant deshalb, nach Abschluss dieser intensiven Projektarbeit, das Einstudierte als Konzert zu präsentieren.

Perfekt wäre es, wenn es über das Orchesterprojekt gelänge, weitere junge Menschen für klassische Musik und ein klassisches Musikinstrument zu begeistern.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.