Das Projekt

Anhand der mit Regenwasser betriebenen Matschgrube und Wasseranlage, sowie verschiedenen Angeboten zum Thema möchten wir unseren Kindern nachhaltiges Denken und Handeln vermitteln.

Umsetzungszeitraum

Juli-Oktober 2012

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Kita Strohn

Das Team besteht aus 36 Kindern im Alter von 2-6 Jahren, 6 Erzieherinnen und 1 Praktikantin (gesamte Kita).

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Ralf Greiner

Mehr über dieses Projekt

Das Spiel mit Sand und Wasser ist für Kinder sehr faszinierend und ermöglicht spannende Matschexperimente, sowie vielfältige Körper- und Sinneserfahrungen. Da wir in unserer Kita sehr großen Wert auf die Vermittlung von nachhaltigem Denken legen, wird unsere selbstgebaute Matschgrube mit Regenwasser betrieben. Die Kinder müssen sparsam mit dem vorhandenen Wasser umgehen und lernen es als kostbares Gut schätzen. In diesem Zusammenhang benötigen wir eine Wasserspielanlage für unsere 36 Kinder. Das Projekt umfasst folgende Themen:
Wasserkreislauf, Eigenschaften des Wassers, wofür benötigen wir Wasser?, wie können wir Wasser sparen?, Wasser erzeugt Energie, wie kommt das Wasser in unser Haus?, Wasserverschmutzung und -reinigung,....

Neuigkeiten vom Projektteam

22.10.2012 11:45

Ohne Wasser läuft hier nichts!

Die Wasserspielanlage wird von den Kindern mit großer Begeisterung und Freude genutzt und ist für viele die erste Anlaufstelle. Auch die ehemaligen Vorschulkinder freuen sich auf einen Besuch im Kindergarten, um hier zu spielen.
04.10.2012 11:27

Die Wasserspielanlage ist aufgebaut !!!

Der Aufbau der Wasserspielanlage ist abgeschlossen und diese kann ab sofort in Betrieb genommen werden, worüber sich unsere Kinder riesig freuen. Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Helfer, an die Ortsgemeinde Strohn für ihre freundliche Unterstützung, sowie an das Team Gerolsteiner, welches uns die Umsetzung dieses Projektes ermöglicht hat. DANKE!!!
02.10.2012 09:13

Der Aufbau der Wasserspielanlage beginnt

Die Wasserspielanlage wurde geliefert und unsere fleißigen Helfer Herr Weber und Herr Rach haben sofort mit dem Aufbau begonnen. Hierfür ein herzliches Dankeschön an die Beiden!!!

Ältere Newsmeldungen

Die Wasserspielanlage kommt !!!

Am 01. Oktober wird unsere Wasserspielanlage geliefert und umgehend aufgebaut. Hierfür laufen die Vorbereitungen schon auf Hochtouren. Wir alle warten sehr gespannt auf diesen Tag und können es kaum erwarten, die Anlage in Betrieb zu nehmen.

Besichtigung des Gerolsteiner Sprudels

Im Kino des Gerolsteiner Besucherzentrums konnten wir anhand des Filmes \"Die Tropfenreise\" den spannenden Weg eines Regentropfens durch die verschiedenen Erdschichten verfolgen und erfuhren, wie Mineralwasser entsteht. Die anschließende Besichtigung der Produktionshalle war für die Kinder und Erwachsenen ebenfalls sehr interessant. Hier konnten wir die einzelnen Prozesse, wie z.B. Reinigung des Leergutes, Abfüllung des Wassers, Etikettierung der Flaschen,... beobachten. Herzlichen Dank dem Personal des Besucherzentrums und den Eltern, die uns an diesem Vormittag begleitet haben.

\"Wasser braucht die ganze Welt...\"

\"Wasser braucht die ganze Welt, weil es sie am Leben hält\" - So lautet eine Textstelle in dem Lied: \"Wasser braucht der Wasserfloh\" von Monika Ehrhardt. Sauberes Wasser ist die Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen. Zur Verdeutlichung und Vertiefung dieses Themas haben wir mit den Kindern dieses Lied gesungen und mit den entsprechenden Bewegungen dargestellt. Der Inhalt verdeutlicht die Notwendigkeit von sauberem Wasser als Grundlage des Lebens auf der Erde. Im vorausgegangenen Gespräch hatten die Kinder viele gute Vorschläge zur Vermeidung von Wasserverschmutzung und -verschwendung.

Die Wasserspielanlage ist bestellt !!!

Unsere Kinder freuen sich riesig auf die Wasserspielanlage, welche heute bestellt wurde. Vielen Dank an unseren Hausmeister und einen freiwilligen Helfer der Gemeinde Strohn, die sich bereiterklärt haben, uns beim Aufbau behilflich zu sein. Ebenso danken wir unseren Eltern, die uns während des Projektes unterstützt haben und weiterhin tun. Auch beim Aufbau der Anlage können wir wieder fleißige Helfer gebrauchen. Die Termine hierfür werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Bewegungsangebot \"Wasser\"

Mit den Kindern haben wir erarbeitet, dass Wasser -besonders bei extremer Wärme- lebensnotwendig für Menschen, Tiere und Pflanzen ist. Für die Kinder ist es z.B. im Planschbecken auch mit viel Spass verbunden. In diesem Zusammenhang haben wir eine Bewegungsstunde zu diesem Thema angeboten. Hierbei tauchten die Kinder nach Muscheln, sie schwammen im See, fuhren Boot und hatten viel Spass auf der Wasserrutsche.

Eltern - Info - Tafel

Auf der Informationstafel im Kindergarten werden die aktuellen Fortschritte, Ergebnisse und Termine für unsere Eltern festgehalten, sodass diese immer über den aktuellen Verlauf des Projektes informiert sind. Am 06.09. werden wir gemeinsam mit Kindern und interessierten Eltern den Gerolsteiner Sprudel besichtigen.

Die Reise in die Unterwelt

Anhand des Bilderbuches \"Klärchen klärt auf - Die Reise in die Unterwelt\" haben wir die Themen Wasserverschmutzung und -reinigung vertieft und die gesehenen Vorgänge in der Kläranlage wiederholt. In dieser Geschichte reist Klärchen auf der Suche nach dem Rasierpinsel ihres Vaters durch die Abwasserkanäle bis zum Klärwerk, wobei sie viele Abenteuer erlebt.

Besuch der Kläranlage am 05.07.

Beim Besuch der Kläranlage in Daun erfuhren die Kinder und Eltern, wie verschmutztes Wasser wieder gereinigt wird. Herr Stolz zeigte uns die verschiedenen Klärbecken und erläuterte deren einzelne Funktionen. Auch das Labor, in dem die Wasserproben untersucht werden, durften wir besichtigen. Zum Abschluss bekamen wir kleine Bücher für die Kinder, anhand deren wir das Gesehene und Gehörte nochmals wiederholen und vertiefen können. Herzlichen Dank an Herrn Stolz, der uns die Führung ermöglicht hat und an die Eltern, die uns dorthin gefahren und bei der Betreuung der Kinder unterstützt haben.

Wie wird das Wasser wieder sauber?

Zur Vorbereitung des Besuches der Kläranlage konnten die Kinder anhand eines Bilderbuches den Weg des Wassers bis hin zur Kläranlage und den Aufbau einer solchen erkennen. Um diesen Vorgang zu verdeutlichen, haben wir selber verschmutztes Wasser gefiltert. Ebenso wurde die Problematik der Wasserverschmutzung und -verschwendung sowie die Bedeutung sauberen Trinkwassers thematisiert.

Herstellung eines Bilderbuches

Zu den bisher bearbeiteten Themen (Wozu brauchen wir Wasser?, Wie kommt das Wasser zu uns ins Haus?, Wasserkreislauf,...) haben die Kinder ein eigenes Bilderbuch gestaltet.

Versuche zum Thema Wasserkreislauf

Nachdem wir eine Schale mit Wasser in die Sonne gestellt hatten, konnten wir beobachten, dass das Wasser nach einiger Zeit verschwunden war. Zur Verdeutlichung dieses Vorgangs stellten wir einen Topf mit siedendem Wasser auf und konnten an einer Glasscheibe beobachten, dass sich Wasserdampf an dieser abgesetzt hatte. Anschließend konnten wir erkennen, dass sich der Wasserdampf wieder verdichtet und sich große Wassertropfen bilden, die an der Scheibe herunterlaufen.

Können Eisberge schwimmen?

Für einen weiteren Versuch haben wir Wasser eingefroren. Anhand einer Markierung konnten wir sehen, dass das Wasser sich ausgedehnt hat. Hier erkannten die Kinder, dass wir unsere Regentonne im Winter leeren müssen, damit sie nicht kaputtgeht. Nun wurden die Eiswürfel für unseren Versuch verwendet: \"Können Eisberge schwimmen?\"

Experimente zum Thema \"Wasser\"

In den ersten Angeboten haben die Kinder erarbeitet, wozu wir Wasser benötigen und wie wir Wasser sparen können. Anhand eines Bilderbuches konnten die Kinder auf anschauliche Art und Weise verstehen, wie dieses zu uns ins Haus gelangt und was damit geschieht, wenn wir es verbraucht haben. In diesem Zusammenhang ist für kommenden Donnerstag ein Besuch in der Klär- anlage geplant. Das Foto zeigt das Experiment: \"Welche Dinge schwimmen im Wasser, welche gehen unter und woran liegt es?\"

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.