Das Projekt

Nachdem das Team für unsere Schafsherde vieles gemacht hat (verfallene Stallung aufgebaut/ verbuschte Weideflächen reaktiviert/ gerodete Flächen von Wurzelwerk befreit / Zugänge für Elektroweidezäune geschaffen / eine fest eingezäunte Winterweide eingerichtet/ Heuraufen und bewegliche Gatter aus Holz gebaut hat /... läuft das Schafsprojekt gut. Direkt neben einem Projekt der europäischen Kommission 'Life Moor', an dem wir auch beteiligt sind, wurde ein Douglasienwald von der Unteren Landschaftsschutzbehörde aufgekauft. Dieser Wald soll in einer Kooperation zwischen Forst und Schule von einem Kulturwald zu einem naturbelassenen Wald zurück gebildet werden. Die Schule will den Wald so gestalten, dass der Naturwald erlebt werden kann. Dazu soll eine Cross-Fahrradstrecke eingerichtet werden. Diese liegt dann etwa 400m neben dem Maare-Mosel-Weg und könnte auch von den Fahrrad-Touristen besucht und genutzt werden.

Umsetzungszeitraum

Das Projekt soll noch in diesem Jahr zu einer erkennbaren Umformung führen. Es bietet jedoch mannigfache weiter Einsatzmöglichkeiten.

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Naturpark-Kids der Schule am Pulvermaar

Unser Team besteht aus 16 Schüler/innen vom dritten bis 10 Schuljahr, einem Lehrer und einem Schulhund. Es trifft sich jeden Freitag nach der Schule und sorgt sich um Alles, was mit den Schulschafen und Projekten im Rahmen des Naturschutzes zu tun hat. Während der Woche kümmern sich Einzelne aus der Gruppe um das Wohl der Schafsherde und planen die jeweils anstehenden Arbeiten.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Rebecca Schüler

Mehr über dieses Projekt

Erweiterung des einmaligen 'Dürren Maares' mit seltenen Schmetterlings-Populationen um ein Stück zu erlebenden Naturwald. Es liegt direkt an dem Maare-Wanderweg und sollte so gestaltet werden, dass die Attraktivität der Vulkaneifel gesteigert wird. Für die Schüler bedeutet dies einerseits eine besondere Sensibilität für die Schöpfung entwickeln, andererseits Natur als etwas Attraktives zu erleben.

Bilder zum Projekt

Neuigkeiten vom Projektteam

16.12.2016 08:57

Projekt gestartet

Auf der Gillenfelder Gemarkung existiert auf dem Gebiet der Gemeinde eine sogenannte Waldschule. Neben einer geschlossenen neuen Hütte gibt es einen großen offenen Unterstand und viele massive Bänke aus Vollholz. Hier findet eine ganze Klasse Platz und sitzt dann vor einem größeren Tisch, an dem eine Lehrperson stehen könnte. Dieses Waldstück besteht aus einem Buchenwald mit vielen offenen Stellen zwischen dem mittelhohen Baumbestand. Die Gemeinde freut sich, wenn der Raum von den Jugendlichen genutzt wird und hatte keine Bedenken gegen eine Nutzung mit Mountainbikes, sofern dies auf eigene Gefahr erfolgt. Das war der Anlass, den Walderlebnis-Fahrrad-Pfad hier anzulegen. Die große 1000-Jahr-Feier in Gillenfeld hat jedoch sehr viel Arbeit und Energie an sich gebunden, sodass die Fertigstellung dieses Vorhabens in diesem Jahr noch nicht gelang. 2017 werden wir hier ab dem Frühling einen schönen, interessanten Pacour mit vielen Schikanen auf die Beine stellen.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.