Das Projekt

Kinder und Jugendliche übernehmen die Gestaltung der Bauwagen, lernen diese verantwortungsvolle Arbeit zu achten und ernst zu nehmen. Sie lernen sich kennen; aufeinander zuzugehen fördert den Prozess des Zusammenwachsens und baut eine Brücke vom Kind zur Jugend. Durch dieses Projekt soll u.a. das gängige Bild der Jugend korrigiert werden, indem sie aktive Beteiligung erleben können. Im freiwilligen Engagement wird die Motivation und das Verantwortungsbewusstsein der Jugend angeregt.

Umsetzungszeitraum

Juni 2010 - August 2010

Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Waldkatzen

In Kooperation mit der Jugendgruppe "Hillesheimer Land" und der "Bewegungskita Kunterbunt" findet dieses Projekt statt. Kooperation beginnt damit, aufeinander zugehen. Sie erfordert ein Umdenken auf beiden Seiten und die Bereitschaft sich auf einen gemeinsamen Weg zu begeben, der mit viel Arbeit und Engagement verbunden ist.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Anja Müller

"Ich unterstütze diese Projekt gerne, da ich der Meinung bin, dass der Aufenthalt in der Natur sehr wichtig für die Entwicklung unserer Kinder ist. Hier lernen schon die allerkleinsten den richtigen Umgang mit den Pflanzen und Tieren unserer Heimat und entwickeln so schon früh ein eigenes "Umweltbewustsein". Naturerfahrung und Umweltbildung gehören dann für die Kinder zum Kinder- und Lebensalltag und fördern nachhaltig und lebenslang eine sinnerfüllte Lebenseinstellung, die mit Büchern und bewegten Bildern von Fernsehn und Computer nicht zu erreichen sind. Genauso wichtig schätze ich für die Jugendlichen die Erfahrung ein, die sie bei diesem Projekt machen. Durch die gemeinsame Arbeit von Jugendlichen für und mit Kindergartenkindern wächst deren Verantwortungsbewustsein füreinander."

Mehr über dieses Projekt

Die Kita Kunterbunt ist seit August 2010 zertifizierter Bewegungskindergarten des Landes RLP und somit der einzige Bewegungskindergarten im Landkreis Vulkaneifel. Der Leitsatz unser Kita lautet "Erziehung durch Bewegung". Wir schaffen den Rahmen für erlebnisorientierte Wahrnehmungs-und Bewegungserfahrung, der grundlegende Prozesse beim Kind in Gang setzt. Die Konzeption der Kita Kunterbunt wird ab August 2010 durch eine Waldgruppe ergänzt und bereichert. Dort haben die Kinder die Möglichkeit intensive Naturbegegnungen zu erleben und können ihren Bewegungsdrang ausleben. Da die Kinder zu jeder Jahreszeit draußen sind, wird ein Unterschlupf benötigt, um sie vor Regen u.s.w. zu schützen. Diesen Unterschlupf bieten zwei alte Bauwagen, die renoviert werden und die nötigen Sicherheitsbestimmungen vorzeigen müssen. Die komplette Innensanierung, neue Böden verlegen, Wände streichen, Sicherheitstreppe anschaffen, defekte Türen reparieren, sowie die Bauwagen von außen gestalten, soll durch die Förderung unterstützt werden.

Bilder zum Projekt

Neuigkeiten vom Projektteam

23.09.2010 11:24

"Der Wald ist unser Kindergarten" 3

Kinder sollen sich bewegen. Warum soll das bei unseren Kindern heute anders sein! Im Wald können die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben, denn Kinder wollen sich bewegen. Alles Lebendige, alles Leben ist Bewegung. Bewegung ist Urbedürfnis jedes einzelnen Menschen. Dort werden die Kinder zum Kindsein angeregt, es wird ihnen Freiheit gegeben, damit sie Platz zum Lachen, Weinen, Träumen, Tanzen, Reden und Singen haben. Inmitten der Natur dürfen die Kinder ihre Abenteuerlust ausleben, ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Sie erforschen die Umwelt und erproben ihre Kräfte. Sie wachsen zusammen und erfahren, was es bedeutet in einer Gemeinschaft zu leben, in der sie Geborgenheit und Sicherheit erfahren.
23.09.2010 11:24

"Der Wald ist unser Kindergarten" 2

Wer erinnert sich nicht gerne daran, mit welchem Eifer und Enthusiasmus er Räuber und Gendarm oder Cowboy und Indianer gespielt hat. Aus Sand und Lehm wurden die tollsten Torten gebacken oder die schönsten Burgen gebaut. So mancher steckte sein ganzes Herzblut in diese Dinge. Schlechtes Wetter gab es nicht und wenn, dann war dies garantiert nicht der Grund, warum man nicht nach draußen wollte. Es war die Faszination unserer Phantasie, die wir in diese Spiele oder Kunstwerke steckten. Wir konnten unseren eigenen Bedürfnissen nachgehen und unsere eigene Dynamik entwickeln.
23.09.2010 11:23

"Der Wald ist unser Kindergarten" 1

Bewegungskindergarten Kunterbunt aus Hillesheim unterstützt vom Gerolsteiner Sprudel „ Team mit Stern -Miteinander Verantwortung tragen“ hat seit August 2010 eine Waldgruppe. Engagierte Jugendliche von der Jugendgruppe „ Hillesheimer Land“, Eltern und Erzieherinnen sowie die finanzielle Unterstützung des Gerolsteiner Sprudel „ Team mit Stern“ ermöglichen dieses Projekt. Eine Stadt und Verbandsgemeinde die dieser Idee offen gegenüber standen, haben es der Kita Kunterbunt ermöglicht, ihre Konzeption abzurunden und somit die erste Waldgruppe in den Kreis Vulkaneifel zu bringen. Durch die Nähe zum Erholungsgebiet „ Bolsdorfer Tälchen“, welches von der KiTa regelmäßig besucht wird , entstand im Team die Idee, die Kita-Konzeption mit einer Waldgruppe zu bereichern.

Ältere Newsmeldungen

Jugendliche gestalten den Bauwagen

Bei sehr heißen Sommertemperaturen gestalten die Jugendlichen den Bauwagen. Vorher gab es noch einige Überlegungen, die Wünsche der wurden bei der Planung mit einbezogen. Tiere vom Bauernhof und Waldtiere solten auf den Bauwagen. Dann mußte der Wagen grundiert werden, was bei diesen heißen Temperaturen nicht angenehm war aber die Farbe sollte halten. Endlich ging es los und wir konnten malen und das machte riesig Spass. Nach einer kleinen Sommerferienpause gehts weiter

Die Waldkatzen erkunden ihr Grundstück

Voller Neugier und mit viel Freude besuchen die Waldkatzen ihr Grundstück im \" Bolsdorfer Tälchen\". bald geht es los, aber vorher muß noch einiges geschehen. Zuerst begutachten die Kinder, Erzieher und der Förster das Grundstück, denn es muß vor Gefahren sicher sein. Das wichtigste für die Kinder, wo können sie am schönsten toben, klettern, spielen

Videos zum Projekt


Kommentare