Das Projekt

Projekt zur ganzheitlichen Förderung im Bereich Sport und Gesundheit. Lernstraße mit Zebrastreifen, Verkehrsschildern, Kreisverkehr und Parkplätzen.

Umsetzungszeitraum

Mai - Juli 2011

Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Kindergarten Lernstraße

Elternbeirat, Eltern, Kinder und Personal des Kindergartens. Unsere Einrichtung wird von 75 Kindern aus den Orten Berlingen, Gees, Rockeskyll, Hohenfels-Essingen und Pelm besucht. Beratung hat uns Herr Horst Krämer, Polizist und Leiter des Verkehrsgartens Daun zugesagt.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Roland Schlösser

"Ich habe mich für das Projekt "Lernstraße" entschieden, da ich es für sinnvoll und wichtig erachte das Kinder so früh wie möglich an die Regeln im Straßenverkehr und Regeln im allgemeinen herangeführt werden. Wenn dies dann auch noch spielerisch mit Bewegung in einem geschützten Umfeld stattfinden kann, dann umso besser. "

Mehr über dieses Projekt

Auf Grund der Anbau - und Umbaumaßnahmen in unserer Einrichtung ist es erforderlich den ganzen Außenbereich, inklusive Spielplatz zu erneuern.


Eine Lieblingsbeschäftigung unserer Kinder ist Traktor, Taxi und Rollerfahren rund um den Kindergarten.
So sind wir jetzt im Kindergarten unterwegs --- aber wohin soll die Reise gehen?

Wir wünschen uns für unsere Kinder eine Lernstraße rund ums Haus. Jeden Tag, bei jedem Wetter könnte er genutzt werden und dem Bedürfnis der Kinder sich draußen zu bewegen kann jederzeit nachgekommen werden.

Neuigkeiten vom Projektteam

26.08.2011 14:50

Es geht endlich weiter

....
26.08.2011 14:35

Es geht endlich weiter

Eliahs Papa, Herr Linden und der Papa von Noah, Herr Kreis markierten unsere Sternstraße. Jetzt müssen wir lernen in die richtige Richtung zu fahren.
26.08.2011 14:25

Es geht endlich weiter

Die Polizei ist da mit einem Überraschungspaket. Es sind die lang ersehnten Verkehrsschilder.

Ältere Newsmeldungen

Dem Ziel mit Vollgas immer näher

Mit großen Schritten gehen wir nun der Fertigstellung unserer Sternstraße entgegen. Wir durften alle eine kleine Probefahrt auf der Teststrecke machen ehe die Fahrbahn dann vollständig geteert wurde. Jetzt können wir es kaum erwarten bis endlich die Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden und Horst Krämer uns die Verkehrsschilder befestigt. Zum Schluß noch eine besondere Überraschung : die Firma Simens stiftet und eine Verkehrsampel.

Dem Ziel ein großes Stück näher

Unter der Aufsicht von Herrn Eul packen wir alle mit an und räumten die abgeschnittenen Äste aus dem Weg. Endlich sind Bagger und Hublader angekommen und man sieht schon, wo wir bald mit unseren Fahrzeugen fahren können. Besonders schön war, dass die beiden Baggerfahrer ihre Frühstückspause mit uns gemeinsam verbrachten und wir einmal selbst auf dem Bagger sitzen durften. Jetzt dauert es nicht mehr lange und unsere Sternstraße wird geteert.

Horst Krämer mit Kollegin berät uns...

...bezüglich der Gestaltung und Anordnung der Verkehrsschilder, der Fußgängerüberwege und unseres Kreisverkehrs. Horst Krämer hat in seiner Funktion als Verkehrserzieher wertvolle Anregungen und Tipps für uns und unsere Kinder. Interessiert betrachtet er auch die Entwürfe der Kinder. Das Beste zum Schluss: Die Verkehrsschilder werden von ihm besorgt und sind ein Geschenk für unsere Kinder.

Unsere Träume

Für unsere Sternstraße wünschen wir uns eine Tankstelle, eine Waschanlage, ein Krankenhaus, einen Kreisverkehr, viele Verkehrsschilder, eine Ampel, viele Hügel, ein Sternschild und vieles mehr. Zum Anschauen bitte Bildergalerie besuchen.

Träume werden wahr

Liebe Freunde unseres Projektes! Wie Sie sehen mangelt es nicht an kreativen Vorschlägen unserer Kinder wie die Sternstraße einmal aussehen könnte. Mit großer Zuversicht haben wir mit der Realisierung des Projektes begonnen und sind jetzt in der Planungsphase mit großem Eifer unterwegs.

Kommentare