Das Projekt

Installation von Bewegungselementen im Gemeindewald in direkter Nachbarschaft zur Sportanlage des SV Wiesbaum. Die Bewegungselemente werden in die vorhandene natürliche Umgebung unter Einbezug des natürlichen Baumbestandes eingebaut. Der SV Wiesbaum übernimmt die weitere Pflege und Instandhaltung, die Gemeinde stellt die Fläche zur Verfügung.

Umsetzungszeitraum

Sommerferien 2012

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Arbeitskreis: Wiesbaum hat Zukunft

In der Gemeinde Wiesbaum besteht seit März 2012 ein Arbeitskreis aus aktiven Bürgern aller Generationen, allen 7 Vereinsvorständen und Vertretern des Gemeinderats incl. Ortsbürgermeisterin. Der Arbeitskreis hat sich zum Ziel gesetzt das soziale und kulturelle Leben im Ort zu vernetzen und weiterzuentwickeln.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Harald Jakoby

"In Zeiten von Playstation, X-Box, Gameboy und PC's stehe ich gerne für ein Projekt, das die Kinder zum Spielen in der Natur bewegt, als Projektpate zur Verfügung. Auch ich und meine Freunde sind als Kinder in den Wiesbaumer Wald gegangen und sind dort auf die Bäume geklettert und haben Baumhäuser gebaut. Dies hat nicht nur unsere körperliche Fitness, Phantasie und Kreativität gefördert sondern auch zum Teamgedanken beigetragen. Wir sollten unseren Kindern im Zeitalter von FIFA13 oder Mario Kart die Möglichkeit geben, in der Natur zu spielen und dabei ihre körperlichen Fähigkeiten und Kreativität zu fördern. Auch gibt der Kletterwald den Kindern die Möglichkeit, in der Gruppe zu spielen und etwas zu erleben, was dazu beiträgt, das Gemeinschaftsverhalten zu stärken. Deshalb gebt dem Kuckucks-Kletterwald fünf Sterne. Das Lächeln der Kinder beim spielen im Kletterwald wird es euch danken! "

Mehr über dieses Projekt

Gegenüber der Sportanlage am Waldrand von Wiesbaum werden im direkt gegenüberligenden Gemeindewald Bewegungselemente zur Schulung von Gleichgewichtssinn, Orientierungsfähigkeit, Konzentration, taktilem Empfinden der Fußsohle, kooparativen Arbeiten, Handling des eigenen Körpergewichts, Gesamtkörperspannung, Gesamtkörperkoordination sowie Kraft und Ausdauer installiert.
Die Idee entstand im Arbeitskreis 'Wiesbaum hat Zukunft'. Wiesbaum hat 130 Kinder bis 15 Jahre, diesen möchten die Verantwortlichen sowohl die heimische Natur insbesondere den Wald erlebbar machen, als auch in Zusammenarbeit mit dem Sportverein die angrenzende Sportanlage mit neuen Impulsen für Kinder attraktiver machen und damit Spaß an der Bewegung fördern.
An der bestehenden Sportanlage campen regelmäßig Jugendgruppen aus der Region, für diese ist der 'Kuckucks-Kletterwald' eine Bereicherung des Freizeitangebots.
Bei der Installation möchten wir, Mitglieder aus dem Arbeitskreis und Sportverein, mit den Kindern gemeinsam in den Sommerferien einen Teil der Elemente unter Anweisung eines Waldpädagogen selbst installieren, für größere Teile ist der Waldpädagoge verantwortlich.

Neuigkeiten vom Projektteam

15.08.2012 15:00

Team mit Stern im Kuckuckskletterwald

Am letzten Mittwoch 8.8. in den Sommerferien waren viele kleine Helfer im zukünftigen Kletterwald. Sie halfen dabei, den Waldboden von Ästen und Wurzelwerk zu befreien. Ganz nebenbei lernten die Kinder von dem Waldpädagogen Alex Otten viel über die Natur und den Wald. Die Kinder erforschten Pflanzen und Kleintiere im Wald. Mancher Käfer wurde genau betrachtet und auch über Hände krabbeln gelassen. Ein kleiner Salamander sorgte für Erstaunen. Auch ohne Klettergerät bot der Tag im Wald den Kindern schnell viel an Spielmöglichkeiten. Häuser aus Ästen wurden gebaut, Schwerter oder Burgen entstanden und geklettert wurde auch ganz ohne Anleitung. Dafür sind Bäume ja schließlich da. Das Team der Bücherei sorgt für die Verpflegung und freute sich, dass so viele Kinder gekommen waren.  Wer vorher noch dachte, den Kindern wird es bei einem Tag im Wald irgendwann langweilig, der wunderte sich. Denn schnell hatten alle super Ideen was man in der freien Natur machen kann. Wir freuen uns schon jetzt mit den Kindern auf weitere Aktionen im Kletterwald.
13.07.2012 16:25

Ein Stern für Wiesbaum

Ein Stern für Wiesbaum
Der Arbeitskreis „Wiesbaum hat Zukunft“ hatte eine Projektskizze in Zusammenarbeit mit dem Sportverein mit dem Titel „Kuckuckskletterwald“ bei dem Wettbewerb “Team mit Stern“, ausgelobt von Gerolsteiner, eingereicht. Unser Vorhaben wurde von vielen Unterstützern begleitet, die unermüdlich auf der Internetseite des Wettbewerbs für das Projekt gestimmt und positive Kommentare geschrieben haben. Am Montag, dem 25.06., wurden die Sieger des Wettbewerbs bekannt gegeben und der Kuckuckskletterwald hat das Bewertungsteam überzeugt. Der Arbeitskreis „Wiesbaum hat Zukunft“ hat für sein Projekt die Auszeichnung „Team mit Stern“ erhalten. Das Projekt wird mit 5.000,- € gefördert.
Herzlichen Dank an alle Unterstützer, an Gerolsteiner und unseren Projektpaten Harald Jakoby.
Am Samstag, den 30.06., um 13.00 Uhr, startet unser Projekt am Sportplatz.
Alle Kinder sind herzlich eingeladen, mit dem Waldpädagogen Alex Otten den Wald zu erkunden und gemeinsam zu planen, was wir dort bauen können
.

Treffen 30.06 am Sportplatz mit den Kindern und dem Waldpädagogen Alex Otten

Am Samstag den 30.06 war das erste Planungstreffen mit den Kuckuckskindern und dem Waldpädagogen Alex Otten am Sportplatz, wo der Kletterwald entstehen soll. Herr Otten fragte die kleinen Kuckuckskinder nach ihren Vorstellungen von dem  Kletterwald. Die Antworten ließen nicht lange auf sich warten. Aus der einen Ecke kam der  Vorschlag für ein Baumhaus, eine andere wollte eine Hangelstrecke der nächste eine Hängebrücke von Baum zu Baum. Herr Otten nahm alle Vorschläge auf und sprach mit den Kindern über das für und wieder der Vorschläge. Letztendlich wurde ein grobes Konzept für den Kletterwald erarbeitet. Dieses Konzept wird Herr Otten jetzt vertieft ausarbeiten. Da die Bestellung der notwendigen Gerätschaften etwas dauern wird, werden wir im ersten Schnitt ein Baumhaus mit den Kindern bauen. Für den Bau ist die letzte Ferienwoche vorgesehen. Das Baumhaus sollen die Kinder selber entwerfen und unter Hilfestellung der Eltern, bauen. Damit der Bau des Kletterwalds zügig voranschreitet, wenn die Geräte da sind, muss noch einiges an Vorarbeit geleistet werden. Herr Otten sichtete den Aufstellungsort mit Forstwirt Werner Eich und sprach mit Ihm die notwendigen Vorarbeiten ab.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.