Das Projekt

Kinder sind geborene Naturforscher und Entdecker. Sie experimentieren mit Begeisterung und entdecken mit großem Interesse die Phänomene unserer Alltagswelt, dabei zeigen sie keine Berührungsängste mit Naturwissenschaft und Technik. In einem eigens dafür eingerichteten Raum können wir den Kindern eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten ihrem Forscherdrang gerecht zu werden.

Umsetzungszeitraum

Bis Ende September soll das Projekt umgesetzt werden.

Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Kita Alter Markt

Da unsere Kinder großes Interesse an Naturwissenschaften und Technik zeigen, haben drei Erzieherinnen des Teams es sich zur Aufgabe gemacht für die Kinder einen seperaten Raum mit vielseitigen Materialien zum Forschen und Entdecken einzurichten. Wir möchten den Kindern neben der Möglichkeit selbst zu forschen, auch angeleitete Experimente anbieten.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Rene Förster

"Bereits im Vorschulalter haben Kinder großes Interesse an wissenschaftlichen Themen und Experimenten. Darum freut es mich umso mehr, dass der Kindergarten "Alter Markt" vom Gerolsteiner Brunnen durch das Projekt "Team mit Stern" gefördert wird. Damit steht der Verwirklichung des Plans, einen Raum zum Entdecken und Forschen einzurichten, nichts mehr im Wege. Da unmittelbare Fortbildungen einiger Erzieherinnen im Bereich Naturwissenschaften geplant sind, können die Kinder dann unter sachkundiger Anleitung ihrem Forscherdrang nachgehen. Möbel und Geräte sind bereits bestellt,so dass bis Ende September das Projekt umgesetzt werden kann. Die Idee Kinder an Technik und Naturwissenschaft heranzuführen, hat mich sofort überzeugt die Patenschaft zu übernehmen. Auch die Kinder sind mit voller Energie und Vorfreude dabei und sind seit der Auszeichnung zum "Team mit Stern" und der damit verbundenen Förderung "Fans vom Gerolsteiner Brunnen"."

Mehr über dieses Projekt

Wir wollen den Forscher- und Entdeckerdrang der Kinder stärker in den Kindergartenalltag einbinden und den Kindern neben der Möglichkeit des freien forschens auch angeleitete Experimente anbieten. Dafür wollen wir einen Entdeckerraum mit unterschiedlichen Materialien ausstatten, um den Kindern die möglichen Grundkenntnisse in Naturwissenschaft und Technik zu vermitteln. Alle Kinder, die die "Kita Alter Markt" besuchen, profitieren von diesem Projekt.

Neuigkeiten vom Projektteam

22.11.2011 17:06

Wir eröffnen unseren Forscherraum

Im Rahmen unserer Elternausschuß-Wahl haben wir Ende Oktober die Tür unseres Forscherraums für die Eltern geöffnet. Sie konnten sich einen Eindruck über die Möglichkeiten verschaffen, die der Raum bietet. Die Begeisterung war riesengroß. "Das hätte ich mir auch als Kind gewünscht!" war eine sehr oft gehörte Äußerung. In verschiedenen Themengebieten konnten die Kinder und die Erwachsenen ihrem Forscherdrang nachgehen. Es wurde ausprobiert:
  • "Warum die Rosinen im Wasser tanzen?"
  • "Ob ein Magnet auch durch Glas oder Holz eine Büroklammer anzieht oder abstößt!"
  • "Wie viele Farben sind im schwarzen Filzstift versteckt?"
Es ergaben sich noch viele andere Fragen und gemeinsam wurde nach Lösungen gesucht. Dabei hatten nicht nur die Kleinen ihre Freude, sondern auch die Großen. Durch die Einrichtung dieses Raumes haben unsere Kinder jederzeit die Möglichkeit dort zu experimentieren und so naturwissenschaftliches und mathematisches Grundwissen zu erlangen.
18.10.2011 10:42

Geschafft!

Nachdem die restlichen Möbel aufgebaut und eingeräumt sind kann es jetzt in dem fertigen Forscherraum losgehen. Die Neugierde unserer Kidner ist kaum zu bremsen.
30.09.2011 11:26

Jetzt gehts los!

Anfang August: Schritt für Schritt zum Ziel Mit viel Zeit und Engagement verwandelte unser Hausmeister, Herr Ballivet, den vorgesehenen Raum. Er verkleidete die Wand und installierte Stromleisten. Auch genügend Lichtquellen erhellen nun diesen Raum. Er ist sehr ansprechend und hat für alle Entdecker einen hohen Aufforderungscharakter. Mitte August: Die erstenm Materialien sind eingetroffen Mit großer Neugierde packten die Kindern die ersten Pakete aus und wollten sofort alles ausprobieren. Dieses große Interesse der Kinder führte dazu, dass die Erzieher den Raum mit der ersten Lieferung provisorisch ausstatteten. So hatten die Kindern die Möglichkeit sofort mit dem Experimentieren zu beginnen.
Mitte August: Jetzt geht´s los Ganz zu Anfang steht die magische Kraft des Magneten. Die Kinder probierten zuerst aus, was "klebt" am Magnet, was wird "weggeschoben", was "klebt gar nicht"! Anschließend wurden die verschiedenen Materialien sortiert. Und das erste angeleitete Experiment gestartet: "Wie schaffe ich es die Büroklammern aus dem Wasserglas zu fischen, ohne nass zu werden?"

Kommentare