Das Projekt

Wie haben Kinder das vergangene Corona-Jahr erlebt? Was vermissen sie? Wie gehen sie mit der Pandemie um? Wir möchten Kindern eine Stimme geben - im wahrsten Sinne des Wortes: Gemeinsam mit einer Autorin, Filmemacherin und einem Musiker, Produzenten und Komponisten schreiben die Kinder ihren eigenen Corona-Popsong oder Hip-Hop-Track und nehmen ein Musikvideo dazu auf. Der Workshop soll den Kindern helfen, ihre Gefühle zu reflektieren und gestärkt durch die Pandemie zu gehen. Vielleicht entwickeln die Kinder auch kreative Lösungsansätze oder sie singen und texten sich einmal ihren Frust von der Seele.

Umsetzungszeitraum

Sofern die Pandemie und die Hygienekonzepte an den Schulen es erlauben, führen wir das Projekt im Sommer 2021 durch. Anderenfalls verschieben wir den Projektzeitraum in den Herbst 2021.

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - KRASS vor Ort Trier

Seit 2021 leitet die Autorin und Journalistin Franziska Wonnebauer KRASS vor Ort Trier. Zum Team im weiten Sinne zählen aber auch unsere KRASSen Künstler, die mit den Kindern arbeiten. Sie sind alle sehr engagiert und bereichern den Alltag der Kinder mit ihren kreativen Ideen.

Mehr über dieses Projekt

Kinder sind unsere Zukunft. Wir finden deshalb, dass ihre Meinung gehört werden sollte. Mit dem Corona-Song-Projekt möchten wir Kindern bzw. Jugendlichen aus Gerolstein eine Stimme geben und auf ihre Perspektive aufmerksam machen. Gleichzeitig entwickeln die Projektteilnehmer ein Gespür für die Kraft des Wortes als künstlerische Ausdrucksform. Beim gemeinsamen Musizieren können die Kinder ihre Gefühle und Erlebnisse in die Musiksprache übersetzen. Sie können sich frei durch Melodie und Rhythmik ausdrücken und ihre inneren Grenzen überwinden. Darüberhinaus macht Singen auch Freude und Mut und kann den Projekt-Teilnehmern dabei helfen, mit der aktuellen Situation umzugehen.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.