Das Projekt

Unter Anleitung von Fachpersonal stellen Schülerinnen und Schüler einen neuen Kicker für die Schulgemeinschaft her. Teamarbeit und handwerkliche Fähigkeiten – wichtige berufsvorbereitende Kompetenzen – werden hier gefordert und gefördert.

Umsetzungszeitraum

Mai/Juni 2011

Dieses Projekt ist abgeschlossen.

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Stern-Kicker

Das Team setzt sich aus 2 Fachkräften des Fördermobils Don Bosco Helenenberg sowie 10 Schülern und 2 Lehrkräften unserer Schule zusammen.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Krzysztof Augustyn

"Ich unterstütze das Projekt, da hier Jugendliche auf das Berufsleben vorbereitet werden. Der gemeinsam gebaute Kicker kann anschließend von allen Schülern genutzt werden."

Mehr über dieses Projekt

In unserer Schule unterrichten und fördern wir 110 Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf aus den Verbandsgemeinden Gerolstein, Hillesheim und Obere Kyll. Zur Erweiterung unseres Pausenangebots entstand die Idee, einen neuen Kicker herzustellen. Unser alter Kicker, der von den Schülerinnen und Schülern in den Pausen sehr viel und gerne genutzt wurde, ist jedoch nicht mehr funktionstüchtig.
Neben der Herstellung dieses neuen Kickers für die Schulgemeinschaft, sollen die am Projekt teilnehmenden Schüler einer 8. Lernstufe auch Kompetenzen im Rahmen der Berufsvorbereitung erwerben bzw. vorhandene erweitern. So sollen sie unter Anleitung von Fachpersonal des Fördermobils Don Bosco Helenenberg ihre Fertigkeiten im Umgang mit Holz und Metall vertiefen, Bauanleitungen sachgerecht in Handlungen umsetzen und v.a. im Team arbeiten.

Bilder zum Projekt

Neuigkeiten vom Projektteam

22.06.2011 11:00

Offizielle Einweihung des neuen Kickers

Heute fand die offizielle Einweihung unseres neuen Kickers in unserer Gymnastikhalle statt. Gäste waren Frau Rosenbaum, die stellvertretend für den Gerolsteiner Sprudel bei uns war und mit dessen Fördersumme das Projekt überhaupt erst umgesetzt werden konnte. Herr Rölen, Schreinermeister, durfte natürlich nicht fehlen, denn unter seiner fachlichen Anleitung haben wir den Kicker für unsere Schulgemeinschaft gebaut. Weiterer Gast war Herr Ixfeld vom Trierischen Volksfreund. Wie kann man einen neuen Kicker am besten einweihen? Natürlich mit einem Kickerturnier. Dieses Turnier bestritten 4 Teams, die jeweils aus einem Schüler und einem Erwachsenen gebildet wurden. Natürlich waren unsere Gäste in den Teams vertreten. Das Siegerteam (Pascal Meier / Herr Ixfeld) konnte sich über einen gewonnenen Eisgutschein freuen!
16.06.2011 12:33

Tag 3

Endspurt beim Projekt „Kickerhandwerk mit Stern“! Die 3. Schülergruppe (Mahmud, Pascal, Dominik) begibt sich an die Montage der einzelnen Kickerteile. Gemeinsam mit Herrn Rölen, dem Schreinermeister, bauen Pascal und Mahmud die Seitenteile zusammen und Dominik schraubt die Zähler fest. Später setzt Mahmud die Gewindestangen ein und befestigt sie. In Teamarbeit werden die Fußteile montiert und die roten sowie blauen Spielfiguren an die Stangen geschraubt. Eine knifflige Aufgabe, die schließlich gemeinsam gelöst wird! Wir freuen uns auf die Einweihung unseres neuen Kickers nächste Woche!
15.06.2011 12:09

Tag 2

Unser Projekt macht Fortschritte! Die 2. Schülergruppe (Lukas, Patrick, Jana) sind heute am Start und setzen die Arbeiten rund um den Kicker fort. So behandelt Jana das Untergestell zum Schutz mit Hartöl. Lukas und Patrick hingegen schleifen die gefrästen Kanten der Kopfteile. Außerdem stellen sie eine Schablone vom Sprudelstern her, der später die Kopfteile des Kickers zieren soll. Das Highlight des Tages stellt der erste Probeaufbau der einzelnen Teile des Kickers dar!

Ältere Newsmeldungen

Tag 1 Projekt „Kickerhandwerk mit Stern“

Heute ist es endlich soweit! Das Projekt „Kickerhandwerk mit Stern“ beginnt! Unter fachlicher Anleitung von Herrn Rölen, in dessen Schreinerei wir den Kicker für unsere Schulgemeinschaft bauen dürfen, startet die 1. Schülergruppe (Diana, Sadeta, Sammy) das Projekt. Herr Rölen erklärt uns die bereits geleisteten Vorarbeiten. So wurden Seiten-, Kopfteile und das Untergestell aus Multiplexplatten vorab hergestellt. Technische Zeichnungen und Baupläne werden nun gemeinsam mit den Schülern „gelesen“ und erläutert. Diana darf dann Gewindestangen ablängen, Sammy dreht Rampa-Muffen in das Untergestell und Sadeta fräst in Teamarbeit mit Diana die Kanten an den Seitenteilen.

Kommentare