Das Projekt

Schaffung eines Mehrgenerationenplatzes in zentraler Dorflage sowohl für Jung und Alt zur Förderung der Kommunikation und Motorik beider Gruppen gleichermaßen.

Umsetzungszeitraum

Sommer bis Herbst 2020

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Bewegtes Esch

Edi Schell, Ortsbürgermeister Dieter Lorse, 1. Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Dorfkultur Enstanden ist diese Kooperation aus dem Bedürfnis heraus, dass in der Innerortslage der Gemeinde Esch ein nach Schließung des Kindergartens gemeinsamer Treffpunkt für Jung und Alt entstehen soll. Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich bei der Ortgemeinde und dem Förderverin gemeldet mit der Bitte: "Macht doch mal etwas für die Jungen und die Alten in der Gemeinde. Schafft eine Örtlichkeit, wo wir alle uns zu jeder Zeit treffen können. Ein Platz, der von Jung und Alt aufgesucht werden kann. Der die Möglichkeit zum Spielen, zur körperlich Ertüchtigung oder einfach nur zur Unterhaltung bietet ". Diesem Wunsch soll auch Rechnung getragen werden, indem die Ortsgemeinde zusammen mit dem Verein zur Förderung der Dorfkultur das brach liegende Gelände des ehemaligen Kindergartenspielplatzes in der Schulstraße zu einem mulifunktionalen Mehrgenerationenplatz neu zu gestalten beabsichtigt. Die gesamten Arbeitsmaßnahmen sollen in Eigenleistung erbracht werden, wozu sich bereits viele Escher Einwohner bereit erklärt haben ehrenamtlich und unentgeltlich mit zu helfen. Hierdurch werden gleichzeitig soziale Kontakte neu gebildet oder vorhandene gefestigt.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Katja Pohe

Mehr über dieses Projekt

In den letzten Jahren ist die Einwohnerzahl von Esch kontinuierlich gestiegen. Auffällig hierbei ist, dass die Geburtenrate wieder steigt und vermehrt junge Familien mit Kindern in Esch zugezogen sind und auch dauerhaft bleiben möchten. Hierdurch hat sich der örtliche Altersdurchschnitt verjüngt.
Was fehlt und auch vielfach seitens der Einwohner angeregt wurde, ist ein zentraler Treffpunkt für Jung und Alt in der Innerortslage abseits der durch Fahrzeugverkehr stark frequentierten Hauptstraße und dennoch gut erreichbar sowohl für die kleinen als auch großen BürgerInnen von Esch sein soll.
In der Schulstrasse in Esch, Verbandsgemeinde Gerolstein, befindet sich ein der Ortsgemeinde Esch gehörenden Grundstück, das vormals das ehemalige Spielplatzgelände des Kindergartens bis zu dessen Schließung war.
Das Kindergartengebäude wurde verkauft und wird seitdem privat genutzt. Die unmittelbar an das Gebäude angrenzende verwaiste Freifläche befindet sich weiterhin größtenteils im Besitz der Ortsgemeinde Esch.

Die Ortsgemeinde Esch beabsichtigt daher, dieses ehemalige Spielplatzgelände neu zu überplanen und einen Mehrgenerationenplatz als zentralen Kommunikations-, Spiel- und Sporttreffpunkt für Jung und Alt einzurichten.

Durch besonders angepasste Gestaltung und mittels einer Selektion von unterschiedlichen Aktionsbereichen sowie der Anschaffung von nutzergerechten Spiel- und Aufenthaltsinfrastruktur für alle Altersgruppen möchten die Initiatoren des Projektes eine besondere Aufenthaltssituation mit sozialem Chrakter für Jung und Alt schaffen.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.