Das Projekt

Seit Jahrzehnten stellt die DLRG Ortsgruppe Gillenfeld mit ihren Rettungsschwimmern die Badaufsicht am Naturfreibad Gillenfeld sicher. Vor einigen Jahren noch teilten sich diese verantwortungsvolle Aufgabe lediglich 5 Personen. Deutlich zu wenig, um in den Sommermonaten eine durchgängige adäquate Badaufsicht sicherstellen zu können. Es entstanden Lücken, in denen die Nutzung des Naturfreibades wegen fehlender Aufsichten nicht oder nur eingeschränkt möglich war. So wurde 2009 durch die Ortsgruppe das Projekt „Jugendliche lernen, Leben zu retten“ geboren. Und es war von Erfolg gekrönt. Bereits in 2011 konnten 14 Mädchen und Jungen das Rettungsschwimmerabzeichen in Bronze und Silber ablegen. Insgesamt trainieren nun ca. 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu den unterschiedlichsten Trainingszeiten im Steineberger Hallenbad oder in den Sommermonaten im Pulvermaar. Ziel ist es nun, dieses Projekt weiterzuführen um dauerhaft Jugendliche zu motivieren, ehrenamtliches Engagement zu entwickeln und durchhaltefähig eine ausreichende Zahl an Rettungsschwimmern vorhalten zu können. Die Zahl der abgelegten Schwimmprüfungen, der Rettungsschwimmprüfungen, der Ausbilder, der ehrenamtlichen Ausbildungsstunden, der Rettungskräfte und der Mitglieder im Bereich der DLRG sinkt deutschlandweit seit dem Jahr 2000 kontinuierlich. Damit sinkt die Zahl der jährlichen Lebensrettungen, der Hilfeleistung im Wasser und der ersten Hilfe analog, während zeitgleich die Zahl der Ertrinkungstoten leider steigt. Diesem landesweiten Trend konnte sich die Ortsgruppe Gillenfeld durch ihre intensive Förderung der Jugendarbeit bisher erfolgreich entgegenstellen. Die Zahl der Rettungsschwimmer, die zur Sicherung des Badebetriebes am Pulvermaar eingesetzt werden, konnte in den letzten 10 Jahren verfünffacht werden. Das Projekt „Jugendliche lernen, Leben zu retten“ war ein voller Erfolg und es ist Ziel und Wille der Ortsgruppe es fortzuführen …

Umsetzungszeitraum

jeweils zum 31.12.

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - DLRG - Ortsgruppe Gillenfeld

Die DLRG Ortsgruppe Gillenfeld hat fast 200 Mitglieder, ein Drittel davon Jugendliche. Derzeit verfügt die Ortsgruppe über 35 ausgebildete und in Übung gehaltene Rettungsschwimmer, von denen wiederum 7 auch in der Ausbildung von Schwimmanfängern, Kindern, Jugendliche und Erwachsene eingesetzt sind. Neben Ausbildung und Inübunghaltung stellt das ganze Team seit vielen Jahren die Badeaufsicht an den Maaren und Bädern sicher, in aller erster Linie am Naturfreibad Pulvermaar.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Michael Kauertz

Mehr über dieses Projekt

Das Projekt dient der Förderung der Jugendarbeit und der Stärkung der Wasserrettungsorganisation und des Katastrophenschutzes. Es kommt mittel- und langfristig allen Bürgern der Region zu Gute. Gerade in dieser Badesaison 2013 war bundesweit wiederholt festzustellen, dass Schwimmbäder wegen fehlender Rettungsschwimmer und Schwimmmeister geschlossen bleiben mussten. Als einzige DLRG-Ortsgruppe in der Vulkaneifel ist es den Gillenfeldern gelungen, die Zahl ihrer Rettungsschwimmer kontinuierlich zu steigern, so dass es in 2013 sogar erstmalig möglich war, die anderen Bäderbetriebe (Schalkenmehren, Daun, Gunderath) mit Rettungsschwimmern aus Gillenfeld zu unterstützen.

Der Erfolg ist, neben der weiterhin guten Zusammenarbeit und Unterstützung durch die regionale Schule und der Ortsgemeinde, in erster Linie abhängig von seiner Kontinuität. Viele Jugendlich finden den Einstieg in die DLRG über ihre Freunde, die im Jahr zuvor mit der Ausbildung begonnen haben, nach dem Motto „Ich bin dabei, weil meine Freund auch dabei sind“. Erst viel später wird von vielen erkannt, welche Freude und innere Befriedigung die Ausbildung und der Einsatz als Rettungsschwimmer mit sich bringen kann.

Darüber hinaus ist der weitere Erfolg des Projektes natürlich abhängig von der finanziellen Deckung. Neubeschaffungen, Austausch und Reparaturen von Materialien für die Ausbildung und den Einsatz sind die Grundlage für ein erfolgreiches zukunftsorientiertes Arbeiten. Hierfür reichen die bisherigen Finanzierungswege bei weitem nicht aus.

Neuigkeiten vom Projektteam

14.08.2014 22:15

Training am 14.08.2014

Besuch von unserem Paten Michael Kauertz und der Presse (TV) beim Schwimmtraining am 14.08.2014 und Ausgabe der neuen Einsatzbekleidung
08.07.2014 18:11

Die Maar-Saison läuft

In den Sommermonaten findet die Rettungsschwimmerausbildung im Naturfreibad Pulvermaar statt. Wer Lust auf mehr hat: Jeden Donnerstag ab 19:00 Uhr ...

Videos zum Projekt


Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.