Das Projekt

Interessierte Tennis-Jugendliche sollen eine Trainerausbildung erhalten und beim Kindertraining mitwirken. So können sie sich aktiv in die Gesellschaft einbringen und lernen bereits früh, Verantwortung für andere zu übernehmen. Eine Aufgabe, die heutzutage immer wichtiger wird!

Umsetzungszeitraum

bis Oktober 2012

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Tennis-Club Gerolstein - Jugendabteilung

Das Team besteht aus ca. 10 erwachsenen Ehrenamtlern (Vorstand, Trainer, Vereinsmitglieder) und rd. 45 Kindern unserer Jugendabteilung im Alter von 4 bis 18 Jahren. Neben der Kooperation mit der GTS der Grundschule Waldstraße (rd. 16 weitere Kinder) erhalten Tennisinteressierte Nichtmitglieder jederzeit kostenloses Schnuppertraining.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Norbert Kuhl

"Tennis ist, spätestens seit Steffi Graf und Boris Becker ein Breitensport, allerdings schlagen die Trainingsstunden, anders als beim Fußball, zu buche. Das Projekt „Jugend trainiert Kids“ führt im Ergebnis dazu, das Trainingsstunden in kleinen Gruppen für jedermann bezahlbar sind. Besonders gut finde ich, dass Jugendliche eingebunden sind, die ihr Können an die Kinder weitergeben - dies gefällt sicher beiden. Ich freue mich über jedes Kind und jede(n) Jugendliche(n), die den Weg zum Sport finden und statt einer Computermouse z.B. einen Tennisschläger in die Hand nehmen. Das macht Spaß, ist gesund und bietet die Möglichkeit an einem außerfamiliären Sozialleben teilzunehmen. Dieses Projekt unterstützt dies, daher engagiere ich mich gerne als Pate. Und nun schnell zur Bewertung! "

Mehr über dieses Projekt

Gemäß unserem Gründungsmotto möchte der TC Gerolstein ein Club für Jedermann sein, unabhängig von Alter, Herkunft oder Einkommen. Dieses Ziel ist nur mit einer (Vereins-) Gemeinschaft zu realisieren, in der sich alle Mitglieder im Rahmen Ihrer Möglichkeiten einbringen.

Eine wichtige Rolle übernimmt dabei unsere Vereinsjugend.
Als Bindeglied zwischen Jung und Alt bilden sie die Zukunft unseres Vereins. Wir trauen unseren Jugendlichen einiges zu und halten es für wichtig, sie nach und nach in Verantwortung zu bringen.
Daher möchten wir vereinsangehörige „junge Erwachsene“ in die Ausrichtung des Kindertrainings integrieren.

Dies hat folgende Vorteile:
- Jugendliche können sich aktiv in die Gesellschaft einbringen
- sie lernen früh und mit Unterstützung Erwachsener, Verantwortung für andere zu übernehmen
- durch den Einsatz vereinseigener Trainer können die Vereins- und Trainingskosten gering
gehalten werden
- somit steht unser Trainingsangebot weiterhin Tennisinteressierten aller Einkommensklassen offen
- dies ist eine Investition in eine nachhaltige Jugend- und Vereinsarbeit

Voraussetzung hierfür ist die Teilnahme der Jugendlichen an einer zweiwöchigen Trainer-Grundausbildung des Tennisverbandes und Sportbundes in Koblenz. Nach erfolgreicher Ausbildung werden die „Jugendtrainer“ unter Anleitung erwachsener Trainer in das Kindertraining eingeführt.
Die Förderung von TMS würde zur Deckung der Ausbildungs- und Fahrtkosten sowie zur Anschaffung von Trainingsmaterial eingesetzt.

Unser Potential ist unsere Jugend – vereinsintern wie gesamtgesellschaftlich. Daher sollten wir sie darin stärken, Verantwortung zu übernehmen. Je früher, desto besser.

Neuigkeiten vom Projektteam

10.10.2012 23:58

Erfolgreicher Projektstart

Unser Projekt Jugend trainiert Kids hat Fortschritte gemacht. So sind die Aufnahmeprüfungen für unsere Jugendlichen, die zum DTB-C-Trainer ausgebildet werden sollen bestanden. Desweiteren ist eine neue Ballwand, sind Methodikbälle und kindgerechte Schläger angeschafft worden. Weiterhin konnten die Kosten für die Trainingseinheiten unserer Jüngsten stabil gehalten werden. Da werden wir uns gerne weiter engagieren und freuen uns auf das weitere Vorgehen. Hans Peter Renowitzki, Geschäftsführer TC Gerolstein, 14.09.2012

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.