Das Projekt

Der plötzliche Herztod ist mit schätzungsweise 80.000 bis 100.000 Fällen pro Jahr eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Das Risiko kann jeden treffen und jede Minute zählt! Ein Überleben nach plötzlichem Herzstillstand erfordert schnelles Handeln. Mit Ihrer Unterstützung wollen wir allen Grundschülern (3/4 Schuljahr) im Landkreis Vulkaneifel ein, auf das Alter entsprechende Reanimationstraining von 90 Minuten, kostenfrei anbieten.

Umsetzungszeitraum

01.06.2019 bis 31.12.2019

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Erste Hilfe in Grundschulen

Das Team vom DRK-Bildungswerk Eifel-Mosel-Hunsrück e.V. besteht aus Denise Wagner-Schumann, Deborah Beck, Sascha Singh und unseren gut 40 Erste Hilfe Ausbilder/innen in der Region Vulkaneifel.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Jürgen Kinnen

Mehr über dieses Projekt

Kommt es zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand, wissen knapp 80% der Ersthelfer nicht was zu tun ist oder wenden ihr wissen nicht an. Mit fatalen Folgen für die Betroffenen. Schon nach fünf Minuten ohne Wiederbelebungsmaßnahmen - und damit ohne Sauerstoffversorgung - kann es zu bleibendne Schäden im Gehirn kommen. Die Chance zu überleben, steigt durch eine sofortige Herzdruckmassage um das zwei- bis dreifache.
Auch wenn wahrscheinlich der Größte Teil der Schüler - hoffentlich - in ihrem Leben nie in die Verlegenheit kommen werden, einem Menschen wiederzubeleben zu müssen, führt die Wahrscheinlichkeit dazu, dass 10% in ihrem Leben bei einem Herz-Kreislauffstillstand anwesenden sein werden. Wenn einer von diesen - durch die Schulungen - erfolgreich ein Leben retten kann, ist dies ein tolles Ergebnis!

Neuigkeiten vom Projektteam

17.09.2019 13:08

Urkunden

Mitte August sind die Urkunden für alle teilnehmenden Kinder des Projektes eingetroffen!
17.09.2019 13:04

Vereinbarung mit 30 Klassen getroffen!

Bereits Mitte Juni 2019 konnten wir mit mehr als 30 Schulkassen Termine für unser Projekt "Erste Hilfe in Grundschulen" vereinbaren. Die Schulen haben dieses Angebot sehr dankend angenommen.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.