Platz 21 der Rangliste
4 Kommentare

Das Projekt

Die Kreisjugendpflege plant, in Kooperation mit den Häusern der Jugend Gerolstein und Hillesheim und der Verbandsgemeindejugendpflege Gerolstein eine 5-tägige Ferienaktion im Zeitraum vom 16.08. – 20.08.2021 für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren, in den JuDockZ (Hallen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Dockweiler). In diesem Jahr möchten wir, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus dem Vulkaneifelkreis unser Außengelände des JuDockZ gestalten und mit ihnen einen Lehmbackofen bauen, welcher dann über die Ferienaktion hinaus für weitere Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, wie bspw. das Outdoorcooking genutzt werden kann. Es ist uns ein Anliegen auch in den Zeiten der Pandemie verlässliche Angebote für Kinder und Jugendlichen umsetzen zu können und so entstand die Idee, mit dem natürlichen Baustoff Lehm unser Außengelände sinnvoll und nachhaltig zu ergänzen.

Umsetzungszeitraum

16.08. - 20.08.2021

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Team JuDockZ

Bei unserem geplanten Projekt handelt es sich um eine Ferienaktion in den Sommerferien, diese wird in Kooperation der Kreisjugendpflege mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Gerolstein sowie den Häusern der Jugend Gerolstein und Hillesheim gemeinsam umgesetzt. Das Team besteht aus drei Fachkräften der Sozialen Arbeit mit Schwerpunkt in der Kinder- und Jugendarbeit. Desweitern ist angedacht, dass ehrenamtliche Jugendliche die Ferienaktion unterstützen.

Bewertung des Projekts

Sterne auswählen

Sie haben dieses Projekt bewertet!

4,7 von 5,0 Sternen aus 43 Bewertungen
  • Ein gutes Projekt 1 Stern
  • Das Projekt gefällt mir sehr gut 2 Stern
  • Eines der besten Projekte 3 Stern
  • Das Projekt gehört zu meinen Favoriten 4 Stern
  • Mein absolutes Lieblingsprojekt 5 Stern

Hier sehen Sie, wie das eingereichte Projekt bisher bewertet wurde. Geben auch Sie dem Projekt Ihre Stimme, indem Sie die Sterne markieren. Berücksichtigen Sie bei der Bewertung die Idee und deren Glaubwürdigkeit, die Relevanz für die Region/Kinder und Jugendliche und Ihren persönlichen Eindruck.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Michael Kilens

"Besonders in diesen Zeiten ist es von hoher Bedeutung, jungen Menschen Perspektiven zu eröffnen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Durch dieses Projekt können die Kinder und Jugendlichen tolle Dinge in der Gruppe erleben und mit ihren eigenen Händen etwas kreieren und einen Lehmbackofen erbauen. Von der Planung zum Aufbau und letztendlich zur Nutzung sind viele Schritte zu durchlaufen, welche unvergessliche und schöne Erinnerungen schaffen sowie glückliche Gesichter hervorbringt."

Mehr über dieses Projekt

Unser Projekt „Quatsch mit Matsch“ fördert, neben den sozialen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen ganz besonders die Erfahrungen eigener gestalterischen Fähigkeiten. Auf unserer „Lehmbaustelle“ gibt es vielfältige und frei wechselbare Beteiligungsangebote. Vom Lehm anmischen über das Stampfen des Lehms bis hin zum Rollen der Lehmkugeln und der Gestaltung des Ofens können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, nach eigenem Ermessen einbringen und in ihren Fähigkeiten wachsen. Dabei wird die Gestaltungs- und Bewegungsfreude auf natürliche Weise gefördert sowie die Fein- und Grobmotorik ausgebaut.
Insbesondere sonst so auffällige hypermotorische Kinder und Jugendliche arbeiten ausdauernd und konzentriert und lassen sich vom Baustoff Lehm faszinieren
Das Projekt fördert durch die Gleichzeitigkeit von Begreifen und Gestalten im kommunikativen, kreativen Schaffensprozess die kognitiven, haptischen und sozialen Fähigkeiten. Durch das Erleben neuer, individueller Fähigkeiten und dem gemeinsamen Arbeiten in der Gruppe wird gleichzeitig das Ich- und das Wir-Gefühl der Heranwachsenden gestärkt und am Ende überwiegt der Stolz, der individuellen Stolz und der Stolz auf das in der heterogenen Gruppe gemeinsam Geschaffene.
Wir ermutigen die Kinder und Jugendlichen über die gemeinsame Umsetzung des Bauvorhabens zur Mitverantwortung für die kreative Gestaltung ihrer Umwelt.
Durch die Partizipationserfahrungen üben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Erwerb basaler demokratischer Handlungskompetenzen spielerisch in der Gruppe.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.