Das Projekt

Alle Kinder, die im Haus Antonius leben, haben regelmäßig Kontakt zu ihren Eltern. Diese Kontakte bestehen sowohl aus wiederkehrenden Telefonaten, als auch aus Besuchskontakten, bei denen die Eltern ihre Kinder in Müllenborn treffen können. Die Räumlichkeiten der Wohngruppe bieten aktuell nicht genügend Möglichkeit, damit sich die Eltern mit ihren Kindern zurückziehen können, ohne durch die anderen Kinder gestört zu werden. Im Haus gibt es jedoch eine Einliegerwohnung, die zu diesem Zwecke möbliert und gestaltet werden könnte.

Umsetzungszeitraum

so schnell wie möglich

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Pädagogische Wohngruppe Müllenborn

Aktuell leben in der Gruppe 9 Kinder (7 Jungs, 2 Mädchen) im Alter zwischen vier und vierzehn Jahren, die von insgesamt sechs Erwachsenen im Schichtdienst betreut werden. Die Wohngruppe besteht seit Februar 2012.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Karsten Hoffmann

Mehr über dieses Projekt

Das Ziel unserer Arbeit ist immer, die Beziehung zwischen den Kindern und ihren Eltern aufrecht zu erhalten, auch, wenn die Kinder nicht bei ihren Eltern leben können.

Bilder zum Projekt

Neuigkeiten vom Projektteam

16.10.2014 16:10

Unsere Möbel sind da!

Endlich kam unsere Möbel-Lieferung! Jetzt lässt sich auch so langsam erkennen, wie gemütlich der Raum einmal werden wird :-)
27.08.2014 14:16

Es geht looos...

... nachdem wir den Raum nun gestrichen und geputzt haben, wurde er fachmännisch (siehe Foto) vermessen. Am 26.August machten wir dann endlich den gemeinsamen Ausflug zum Möbelhaus! Mit dem bisherigen Ergebnis sind wir sehr zufrieden, wir haben ein Sofa incl. Hocker, einen Couchtisch sowie einen Schrank ausgewählt. Die Möbel werden im Oktober geliefert, erst dann beschäftigen wir uns auch konkreter mit den Details der Einrichtung wie Lampen und Deko.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.