Das Projekt

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln und realisieren 'Angebote der Begegnung' für die Bewohner des Altenheims und ermöglichen so den Dialog zwischen Jung und Alt. Hierbei kann man nicht nur andere Lebensräume, Tagesabläufe, Strukturen und Einstellungen kennenlernen, sondern schult zugleich seine Sozialkompetenz und Empathiefähigkeit. Man erlerbt Solidarität und Kommunikation in der Praxis und reflektiert seine Einstellungen und Haltungen zum Mitmenschen. Diese Angebote wollen wir erweitern und spezifizieren.

Umsetzungszeitraum

Die Umsetzung des Projektes erfolgt während der regelmäßigen Besuche im Maternus-Stift von August 2012 (nach den Sommerferien) bis Dezember 2012.

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - AG Seniorenzentrum des SMG

Das Projektteam geht aus der Arbeitsgemeinschaft "Seniorenzentrum" hervor. Diese AG ist die auf Dauer angelegte Weiterführung des Projektes "Generationen im Gespräch", welches im Rahmen der Projektwoche anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des Sankt Matthias-Gymnasiums ins Leben gerufen wurde. Das Projektteam wird von Schülerinnen und Schülern des SMGs der Klassenstufen 8-13 gebildet und besteht aus 20 Teilnehmern. Interessierte Schülerinnen und Schüler sind herzlich willkommen. Leitung der Arbeitsgemeinschaft/ Projektteams: Katja Kläs, Elmar Oestreich

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Lothar Schmiegel

"Ich unterstütze dieses Projekt, da dies eine wirklich tolle Arbeitsgemeinschaft ist, die Schüler im gemeinsamen Handeln in die Auseinandersetzung mit älteren Menschen bringt. "

Mehr über dieses Projekt

Die Schülerinnen und Schüler erleben in einem außerschulischen Lernort (Maternus-Stift) einerseits neue Lebenswelten, nehmen bisher fremde Perspektiven ein, andererseits entwickeln sie differenzierte Handlungsweisen im Umgang mit kranken und alten Menschen.
Schwerpunkt des Konzepts: Planung und Umsetzung differenzierter Angebote (in den Bereichen Kommunikation, Kunst, Musik, Bewegung, Spiel) für die besonderen Bedürfnisse der Bewohner des Seniorenzentrums, sodass die Interessen und Fähigkeiten individuell und gezielt gefördert werden können. Zur Realisierung dieser Idee wäre die Anschaffung geeigneter Materialien hilfreich, wobei diese darüberhinaus auch im Rahmen des sozialen Lernen innerhalb der Schulgemeinschaft genutzt werden könnten (Streitschlichter, Schülerassistenten, Klassenteam).

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.