Gerolsteiner Brunnen - Team mit Stern

Der Weg zum
“Team mit Stern”

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Phasen der Initiative.

Hier geht´s zur Guided Tour

Team mit Stern auch bei Facebook

Kennen Sie schon die offizielle “Team mit Stern” Facebook-Seite? Werden Sie Fan und teilen Sie mit anderen “Team mit Stern”-Fans ihre Erfahrungen mit der Initiative. Auf der neuen “Team mit Stern“ Facebook-Seite halten wir Sie immer auf dem aktuellsten Stand.

zur Facebook-Seite
Platz 1 der Rangliste
68 Kommentare

Das Projekt

Die beschriebene Funk-Netzanlage ist in die Jahre gekommen und bedingt durch die rasante technische Entwicklung, im Besonderen auf dem Gebiet der digitalen Nachrichtenübertragung nicht mehr ausbaubar. Es droht in absehbarer Zeit, dass wir mit der zentralen Funkanlage nicht mehr den Erfordernissen der Zukunft gewachsen sein werden. Eine weitgehende Neuanschaffung der Sendetechnik ist unumgänglich und sollte noch in 2019 zum Abschluß gebracht werden. Leider sind wir nicht in der Lage aus eigenen Mitteln des Ortsverband Vulkaneifel den Mindeststandart zu beschaffen und zu installieren. Hierzu bewerben wir uns um die Hilfe und Unterstützung durch 'Team mit Stern' im erforderlichen Rahmen.

Umsetzungszeitraum

schritthaltend - bis Jahresende 2019 vorausssichtlich realisierbar

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - DARC e.V., Ortsverband Vulkaneifel / K34

Das Team sind ein Stab von ca. 15 Mitgliedern die durch ihre Ausbildung, berufliche Fachbefähigungen und Neigungen in vielfältiger Art in technikorientierte Projekte des Ortsverband Vulkaneifel einbringen und anhaltend sowie nachhaltig funktionsfähig halten. Der OV Vulkaneifel / K34 engagiert sich seit rund 15 Jahren ehrenamtlich und ohne finanzielle Mittel von Außen im Aufbau von technischen Funkeinrichtungen, die es ermöglichen ein weitgehendst automatisiertes Paralell-Funknetz, weitgehend unabhängig vom Internet, mittels regionaler-, nationaler- und weltumspannendem Geflecht von automatischen Funkstellen (Relais), Kommunikation auf vielfältige Weise zu ermöglichen. Diese Kommunikationswege sind ausschließlich weltweit nur lizensierten Funkamateuren zugestanden, die die Gesamtkonfigurationen im gemeinsamen internationalen Konsenz planen und völlig frei von kommerzieller Nutzung halten. Im Einzelnen betreibt der OV Vulkaneifel mit seinem Team seit über 10 Jahren eine solche Relaisfunkstelle in Sichtweite von Daun. Die regionale vernetzungsfreie Funkerreichbarkeit umfasst auf von der Bundesnetz-agentur zugewiesenen, störungsfreien UKW-Frequenzen im Schnitt einen Radius von mind. 60 km. Durch topographisch bedingtes Zwischengelände der Mittelgebirgsformationen der Großregion können auch weitere Strecken überwunden werden, die bis weit nach NRW, die Ardennen bis Belgien und Luxemburg, den Südwesten und Hessen erreicht werden. Natürlich können tiefergelegene Punkte (Taleinschnitte etc.) nicht oder nur erschwert erreicht werden. Im Einzelfall kann dann mit leistungsfähigeren Hilfsmitteln wie z.B. zusätzlichen Richtantennen und anderen Maßnahmen eine bessere Funkausleuchtung erreicht werden. Ein entscheidenter Vorteil einer solchen konzentrierten Funkeinrichtung ist das Vorhalten einer zusätzlichen Kommunikationseinrichtung in besonderen Notfällen und bei Schadenser-eignissen. Hier greift im Besonderen die gesetzlich geforderte Ausbildung von Funkamateuren. Hier kann zumindest ein wichtiger Beitrag geleistet werden, indem Hilfs- und Rettungsdiensten z.B. bei längeren Strom-ausfällen oder Großschadensereignissen vielfältige zusätzliche technische Unterstützung angeboten werden.

Bewertung des Projekts

Für die Bewertungsfunktion ist
Javascript erforderlich.

Ein gutes Projekt
1 Stern
Das Projekt gefällt mir sehr gut
2 Sterne
Eines der besten Projekte
3 Sterne
Das Projekt gehört zu meinen Favoriten
4 Sterne
Mein absolutes Lieblingsprojekt
5 Sterne

Hier sehen Sie, wie das eingereichte Projekt bisher bewertet wurde. Geben auch Sie dem Projekt Ihre Stimme, indem Sie die Sterne markieren. Berücksichtigen Sie bei der Bewertung die Idee und deren Glaubwürdigkeit, die Relevanz für die Region/Kinder und Jugendliche und Ihren persönlichen Eindruck.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Michael Schmitz

Mehr über dieses Projekt

Detailbeschreibung des Projekts

Zielsetzung und Zweck:
Um die Funktions- und Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten und z.T. herzustellen, wird eine Hardwarelösung angestrebt, die am Markt mittlerweile erhältlich ist und softwareseitig nachhaltig auf die digitalen Erfordernisse ausgerichtet ist.
Nur wenn das Funkrelais auf dem technisch aktuellen Stand gebracht wird, wird die Projektanlage den gesteckten Zielen gerecht werden. Dazu muß unbedingt die elektrische Spannungsversorgung bei Stromausfall automatisch auf eine alternativ verfügbare Lösung umschalten können. Wir sehen hier derzeitig nur eine ausreichen dimensionisierte Solarversorgung als brauchbare Lösung.
Kommunikation ist für die Bevölkerung ein extrem wichtiges Gut. Nur mit einer funktionierenden Funktechnik lassen sich losgelöst von festen Leitungsverbindungen und unterversorgten Funkstrecken, von Behörden, Hilfs- sowie Rettungsdiensten Funkbrücken aufbauen, die in besonderen anhaltenden Ereignisfällen größtenteils bereits in kurzer Zeit aufallen werden. Zahlreiche Beispiele belegen solche Vorfälle auch in unserer Großregion. Wenn der Strom ausfällt, funktioniert auch der Mobilfunk nicht mehr. Mit einer weitgehenden Funk-Flächenabdeckung, einer vom öffentlichen Stromnetz unabhängigen Kommunikationseinrichtung wären wir nachhaltig in der Lage in Zusammenarbeit mit den öffentlichen Diensten einen wertvollen satzungskonformen Sozialbetrag zu leisten, welcher der Gemeinschaft langfristig duch Vorhaltung der Mittel von großem Nutzen sein kann.


Kommentare

Javascript muss aktiviert sein!

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Ihr Kommentar:
D I E S E S  F E L D  N I C H T  A U S F Ü L L E N:
Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.
Bitte die angezeigten Wörter eingeben: