Das Projekt

Die Spiel- und Krabbelgruppe des Ortes Oberstadtfeld trifft sich wöchentlich um durch gemeinsame Aktivitäten das soziale Verhalten und die motorischen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder zu fördern. Hierbei steht vor allem der Spaß im Vordergrund. Auch für die Eltern der Kinder stellt die Spielgruppe eine gute Möglichkeit des Austausches und des einander Näherkennenlernens dar. Bisher besteht die Gruppe aus Kindern ab ca. 1 Jahr welche die Spielgruppe bis zum Beginn des Kindergartens besuchen können. Geplant ist dass auch Kinder ab 6 Monaten in der Gruppe mit aufgenommen werden können. Für die Treffen wurde der Gruppe ein Raum durch die Gemeinde zur Verfügung gestellt. Dieser Raum befindet sich in der alten Schule und wird auch durch andere Vereine oder für Versammlungen genutzt. Der Raum ist mit Tischen und Stühlen bestückt und wird vor und nach jedem Treffen umgeräumt. Das Spielzeug bringen die Teilnehmer zu jedem Treffen privat von zu Hause mit. Insbesondere im Winter ist die Spielgruppe auf diesen Raum angewiesen, da es für die Kinder auf Dauer draußen einfach zu kalt ist. Natürlich wird gebastelt und gesungen was das Zeug hält. Doch irgendwann hält man die kleinen Wirbelwinde damit nicht mehr im Zaum und für den geplanten Zuwachs von Kindern ab 6 Monaten ist dies auch auf Dauer zu langweilig. Die Idee ist es, den Kindern auch in den kalten Monaten eine abwechslungsreiche und fordernde Spielmöglichkeit zur Verfügung zu stellen mit der sie sich Indoor beschäftigen können. Auch für die Kleinsten wäre es gut eine passende Bodenunterlage zu haben. Aus den Matten und Spielpolstern lassen sich Bewegungslandschaften erstellen die die Kinder immer wieder neu aufbauen, erkunden und erleben können.

Umsetzungszeitraum

September 2015

Aktueller Fortschritt des Projektes

Das Team - Krabbel- und Spielgruppe Wilder Igel

Wir sind eine Mütter und Kindergruppe aus Oberstadtfeld.Mitte des Jahres 2014 wurden wir durch Eigeninitiative und Engagement gegründet. Die Krabbel- und Spielgruppe "Wilder Igel" trifft sich seitdem wöchentlich. In dieser Konstellation stellen wir uns hier auch als Team vor. Das Team besteht somit aus 7 hochmotivierten Müttern.

Eine Patenschaft über dieses Projekt hat:

Christian Müller

Mehr über dieses Projekt

Ziel des Projektes ist es, den Kindern die Möglichkeit zu bieten auch bei schlechtem Wetter kreativ und abwechslungsreich körperlich aktiv zu spielen. Es ist wichtig den Kindern durch verschiedene Übungen wie z.B. Balancieren, Tasten, Fühlen und Konstruieren die Welt und das Verständnis für Farben und Formen begreiflich zu machen. Mithilfe von Bewegungslandschaften, die nach dem PEKIP® konzipiert wurden, haben Kinder die Möglichkeit eigenständig zu lernen und zu begreifen. Die langfristige Wirkung erhoffen wir uns in der guten geistigen und körperlichen Entwicklung der Kinder. Zudem wird es durch die Anschaffung der Indoorspielgeräte möglich gemacht den Nachwuchs des Ortes früh durch gemeinsames Erleben zusammenzuführen und die Gemeinschaft langfristig zu stärken. Bisher ist es uns nur möglich die Spielgruppe für Kinder ab ca. 1 Jahr anzubieten da wir keinen passenden Bodenbelag und keine Spielumgebung für Kinder haben die noch nicht krabbeln können. Durch ihre Unterstützung könnten wir bald eine Gruppe von jüngeren Kindern in unsere Treffem integrieren. Mit den gewünschten Elementen können Kinder von 6 Monaten bis zum Besuch des Kindergartens altersgemäß gefördert werden da sie individuell eingesetzt werden können.

Bilder zum Projekt

Neuigkeiten vom Projektteam

02.09.2015 18:17

Die Spielgeräte wurden geliefert

Heute konnten wir zum erstem Mal die Spielgeräte aufbauen. Die Kinder hatten jede Menge Spaß und wir Eltern beim zusehen natürlich auch. Es wurde geklettert, gesprungen und gekrabbelt was das Zeug hält. Den Kindern wurde nicht einen Moment langweilig denn die Geräte können vielseitig entdeckt werden. Es ist toll. Vielen Dank nochmal.

Kommentare

Ihre Meinung zum Projekt

Wir freuen uns über jeden Kommentar, bitten aber um den fairen und respektvollen Umgang miteinander. Nur der macht Projekte wie "Team mit Stern" erst möglich. Beleidigende oder nicht sachgemäße Kommentare sowie persönliche Angriffe gegen Teams oder deren Mitglieder müssen wir entfernen. Nur konstruktive und sachliche Kritik führt zu einer fairen Diskussion.

Gravatar
Ihr Bild zum Kommentar: Wenn Sie noch kein Avatar-Bild nutzen, können Sie dies bei Gravatar anlegen.