Gerolsteiner Brunnen - Team mit Stern

Der Weg zum
“Team mit Stern”

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Phasen der Initiative.

Hier geht´s zur Guided Tour

Team mit Stern auch bei Facebook

Kennen Sie schon die offizielle “Team mit Stern” Facebook-Seite? Werden Sie Fan und teilen Sie mit anderen “Team mit Stern”-Fans ihre Erfahrungen mit der Initiative. Auf der neuen “Team mit Stern“ Facebook-Seite halten wir Sie immer auf dem aktuellsten Stand.

zur Facebook-Seite
2 Newsbeiträge
18 Bilder
0 Videos
24 Kommentare
Auf Grund einer Sicherheitsüberprüfung musste ein Großteil des bisherigen Außenspielbereichs der KiTa Emmaus Gillenfeld gesperrt werden. Dadurch sind die Betätigungsmöglichkeiten der aktuell circa 100 Kinder draußen bei schönem Wetter stark eingeschränkt. Als Ausweichstelle wird seit kurzem eine Waldlichtung in Gillenfeld (ehem. Waldschule) genutzt, jedoch muss das Gelände dringend kindgerecht angelegt werden. Viele alte Spielmöglichkeiten können aus Sicherheitsgründen nicht mehr genutzt werden. Für die Entwicklung der Kinder ist das Naturerlebnis und das Spielen im Freien jedoch ein wichtiger Bestandteil. Ein tolle Idee, ist die Förderung des Projekts 'Toben unterm Baum- Kindertraum' durch die 'Team mit Stern' Aktion.
1 Newsbeiträge
6 Bilder
0 Videos
20 Kommentare
Einige Musikvereine in der Region Daun sind schon nicht mehr aktiv oder werden in den nächsten Jahren aufhören zu proben, was für das soziale Miteinander einen großen Verlust darstellt. Teenager haben nicht mehr die Möglichkeit in jungen Jahren Verantwortung und soziales Miteinander zu erlernen. IPad und Co können diese Werte weder simulieren noch vermitteln. Der MV Birgel will das in den vergangenen Jahren geschaffte, durch engagiertes Arbeiten, erhalten und die Vereinszukunft attraktiv gestalten.
4 Newsbeiträge
13 Bilder
0 Videos
10 Kommentare
In unsere Pädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe leben acht Kinder im Alter von 6-16 Jahre. Wir haben in unserem Haus einen Raum der schreit nach Veränderung .Zur Zeit kann dieser Raum leider nicht von den Kindern und Jugendlichen genutzt werden. Wir würden gerne mit den Kindern in einem gemeinsamen Projekt einen gemütlichen Raum gestalten,indem sie die Möglichkeiten haben sich bei schlechtem Wetter oder sich mit Freunden zurück zuziehen.Gerne würden wir den Fensterschacht vergrössern und mit einem größeren Fenster die Lichtverhältnisse optimieren. Auch würden wir gerne eine Wand abtragen, um den Raum zu vergrößern . Die Decke soll abgehangen und mit einer Discokugel und Spottlichtern verschönert werden. Der Fußboden sollte mit Laminat und Fussleisten ausgelegt werden .Die Wnde würden wir gerne mit den Kindern in schönen, hellen Farbtönen gestalten. Zudem würden wir gerne den Kindern verschiedene Aktivitäten ermöglichen wie zum Beispiel : eine Dartscheibe,ein Boxsack und Handschuhe , einen Kicker und einen Billiardtisch.Für die gemütlichkeit haben wir größe Sitzsäcke oder Liegesessel vorgesehen .
5 Newsbeiträge
0 Bilder
0 Videos
25 Kommentare
Kinder sind von Natur aus neugierig. Sie wollen die Welt mit allen Sinnen erleben und begreifen. Aus diesem Grund möchten wir den Kindern in unserer Einrichtung die Möglichkeit geben, ihre Fragen durch gemeinsames Forschen, Experimentieren und Ausprobieren zu beantworten. Wir unterstützen sie bei der Beantwortung ihrer Fragen und stellen ihnen Material zur Verfügung.
1 Newsbeiträge
10 Bilder
0 Videos
2 Kommentare
Nachdem das Team für unsere Schafsherde vieles gemacht hat (verfallene Stallung aufgebaut/ verbuschte Weideflächen reaktiviert/ gerodete Flächen von Wurzelwerk befreit / Zugänge für Elektroweidezäune geschaffen / eine fest eingezäunte Winterweide eingerichtet/ Heuraufen und bewegliche Gatter aus Holz gebaut hat /... läuft das Schafsprojekt gut. Direkt neben einem Projekt der europäischen Kommission 'Life Moor', an dem wir auch beteiligt sind, wurde ein Douglasienwald von der Unteren Landschaftsschutzbehörde aufgekauft. Dieser Wald soll in einer Kooperation zwischen Forst und Schule von einem Kulturwald zu einem naturbelassenen Wald zurück gebildet werden. Die Schule will den Wald so gestalten, dass der Naturwald erlebt werden kann. Dazu soll eine Cross-Fahrradstrecke eingerichtet werden. Diese liegt dann etwa 400m neben dem Maare-Mosel-Weg und könnte auch von den Fahrrad-Touristen besucht und genutzt werden.
1 Newsbeiträge
14 Bilder
0 Videos
2 Kommentare
Der Schulgarten ist, wenn auch in unserem Fall, ein kleiner Ausschnitt für ein Lehr- und Lernmodell im Umgang mit der Natur. Er soll beispielhaft sensibilisieren für ein ökologisch geprägtes Verhältnis zwischen Mensch und Natur und soll den Schülern komplexe ökologische Zusammenhänge vermitteln. Auf kleinem Raum gibt er die Möglichkeit, unmittelbare Erfahrungen an Naturgegebenheiten zu machen. Im Umgang mit dem 'kleinen Stückchen Erde' sollen die Kinder staunend und freudig Verständnis und vor allem Respekt vor der komplexen aber auch sehr empfindlichen Umwelt lernen. Viele Kinder heutzutage auch auf dem Land haben nur einen sehr begrenzten Zugang zur Natur und kennen Gärten als natürliche Lebensgrundlage zur Ernährung im Speziellen kaum mehr. Das häusliche Umfeld und der Alltag lassen zudem den Familien keine Zeit mehr für diese Art von Naturerleben und das Angebot an Frischwaren in den Geschäften den Sinn für diese Arbeit an der Natur absurd erscheinen. Die Medienwelt bietet oftmals als Stellvertreter-Erlebnisse an, die aber die unmittelbare Naturerfahrung nicht ersetzen können. Deshalb finden wir es wichtig, den Kindern neben den spielerischen Naturerfahrungen, auch Raum für Sinneswahrnehmungen und Lernerfahrungen generationsübergreifend in der Natur zu geben. Der Schulgarten soll zu einem solchen Ort werden.
3 Newsbeiträge
3 Bilder
0 Videos
22 Kommentare
Das Kylltal und besonders Birresborn bieten mit ihrer waldreichen Umgebung den idealen Ausgangspunkt für Naturerlebnisse. Die Kinder können Tiere und Pflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum kennenlernen und beobachten. Sie schaffen sich ihre eigene Welt, können Abenteuer erleben und gemeinsam herausfordernde Situationen und Aufgaben bewältigen. Um unser naturpädagogisches Angebot zu konkretisieren und weiter auszubauen, benötigen wir eine gezielte Waldausrüstung und Forschermaterialien, wie z.B. Wanderrucksäcke, Exkursionskoffer, Ferngläser, Becherlupen, Bestimmungsbücher, Kinderspaten, Arbeitshandschuhe und Schnitzmesser.
4 Newsbeiträge
10 Bilder
0 Videos
50 Kommentare
Unsere Idee ist es, Kinder und Jugendliche für das Schwimmen und Retten im Freigewässer zu begeistern und auszubilden. Nachdem einige unserer Schwimmer bereits an Freigewässerlehrgängen des DLRG Landeskaders Rheinland-Pfalz und in Kooperation mit einer anderen Ortsgruppe auch an Freigewässerwettkämpfen teilgenommen hatten, kam der Wunsch auf auch in unserer Ortsgruppe im Freigewässerbereich aktiv zu werden. Mit einer Gruppe von circa 15 Kindern und geliehenem Material haben wir im vergangenen Jahr bereits trainiert und sogar einen Wettkampf besucht. Unsere Idee wurde sowohl von den Kindern als auch den Eltern sehr positiv aufgenommen, weshalb wir unser Projekt 'Sicher Schwimmen und Retten im Freigewässer' weiter verfolgen möchten. Während unserer Trainings- und Testphase im letzten Sommer, zu der wir erst einmal nur Kinder unserer Wettkampfgruppe eingeladen hatten, ist uns aufgefallen, dass auch eigentlich sichere 'Schwimmbad-Schwimmer' Probleme und Unsicherheiten mit dem Schwimmen im freien Wasser haben. Aus diesem Grund wollen wir unsere Arbeit im Bereich des Freigewässerschwimmens nun weiter ausbauen, um Kindern und Jugendlichen zu mehr Sicherheit und (Selbst-)Vertrauen beim Schwimmen im See oder Meer zu verhelfen.
8 Newsbeiträge
8 Bilder
0 Videos
18 Kommentare
Durch die zunehmende Digitalisierung der Welt der Kinder geht diesen selbst im ländlichen Raum der Bezug zur Natur und deren Wertschätzung verloren. Dieser Entwicklung möchten wir mit den uns direkt vor Ort zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aktiv und langfristig entgegenwirken. Derzeit bauen wir mit unserem Kooperationspartner Herr Welter einen neuen Hühnerstall auf seinem Bauernhof, welchen wir als Hauptstandort für unsere zukünftigen Hühner nutzen und diese dort versorgen können (Stall ausmisten, Hühner füttern, Wasser kontrollieren, Eier für die Essenszubereitung in unserer Kita einsammeln,...). Um diese wichtigen Erfahrungen und Zusammenhänge noch intensiver an unsere Kinder heranbringen zu können, möchten wir ihnen die Möglichkeit bieten, die Tiere zeitweise auch direkt an der Kita zu erleben und Verantwortung hierfür zu übernehmen. Das Anlegen eines Getreide- und Kartoffelfeldes bietet eine weitere Grundlage für unsere Selbstversorgung und deren Nachhaltigkeit.
9 Newsbeiträge
16 Bilder
0 Videos
9 Kommentare
Der Garten am Gerolsteiner Mehrgenerationenhaus eigent sich bestens als Begegnungs- und Gemeinschaftsgarten. Unter Anleitung fachkundiger Ehrenamtlicher und unter Beteiligung von freiwillig engagierten Flüchtlingen soll der Garten bestellt und zum Blühen gebracht werden. Neben einem kleinen Gemüsebeet kann auch eine Fläche als Streuobstwiese genutzt werden .Flüchtlingskinder sollen lernen, Verantwortung für 'ihren' Garten zu übernehmen und können leichte Aufgaben übernehmen. Idealerweise wird der Garten zum Begegnungsort für Einheimische und Neuhinzukommende, für Alt und Jung!
2 Newsbeiträge
7 Bilder
0 Videos
18 Kommentare
In der jährlich stattfindenden Kinderbefragung, äußerten die Kinder ihren Unmut über die 'kaputten' Teile im Turnraum. Dies haben wir zum Anlass genommen und gemeinsame mit den Kindern überlegt, was im Turnraum an Spielmaterialien wichtig ist.
1 Newsbeiträge
18 Bilder
0 Videos
10 Kommentare
Erstmaliges Internationales Jugend-Fussball-Turnier mit über 700 Teilnehmer incl. Zeltlager für die auswärtigen Mannschaften
3 Newsbeiträge
18 Bilder
0 Videos
78 Kommentare
Neu- bzw. Umgestaltung des Schulhofes der Realschule plus, Hillesheim, durch Anregungen der Schüler, Eltern und Lehrer. Schaffung von verschiedenen Bereichen: Spiel und Bewegung, Sport, Rückzug, Kommunikation, Natur- und Erlebnisbereich
4 Newsbeiträge
2 Bilder
0 Videos
10 Kommentare
Gewalt gegen Frauen und Kinder, ist traurige Realität. Sie geschieht vor allem im häuslichen Bereich und in sozialen Nahbereichen wie in der Schule, am Arbeitsplatz, beim Sport aber auch im öffentlichen Raum. Es ist belegt, dass diejenigen, die in der Lage sind, sich gegen gewaltsame Übergriffe zur Wehr zu setzen, dabei häufig erfolgreich sind: Aber wie? - Erkennen und vermeiden Sie bedrohliche Situationen und entwickeln Sie geeignete Handlungsstrategien! - Lernen Sie Selbstverteidigungstechniken! - Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen! Durch die Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurse wollen wir Kinder ab Kita- und Grundschulalter (in gemischten Gruppen), Mädchen ab 13 Jahren und Frauen dabei unterstützen. Diese Kurse stellen - gerade in der heutigen Zeit - ein sehr sinnvolles Angebot dar. Mit Ihrer Unterstützung können 4 Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurse in Daun und Umgebung kostenlos angeboten werden. In den Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskursen werden verschiedene Alltagssituationen mit Konfliktpotential in Form von Rollenspielen durchgespielt. Natürlich kommt der Selbstverteidungsaspekt dabei nicht zu kurz! Dieser ganzheitliche Unterrichtsansatz versetzt die Mädchen und Frauen in die Lage, in verschiedensten Situationen optimal handeln zu können!
0 Newsbeiträge
0 Bilder
0 Videos
0 Kommentare
Kinder haben im Laufe der Zeit immer weniger Kontakt und Bezug zur Natur. Daher entsteht die Problematik, dass nur wenige Kinder wissen, wo ihre Nahrungsmittel herkommen. Die Antwort auf diese Frage heisst dann: 'Aus dem Supermarkt!'. Desweiteren sind wir eine Einrichtung mit dem Schwerpunkt Wald und Natur. Leider fehlt uns zurzeit ein wichtiger Lerninhalt in unserem Konzept: Der hauseigene Garten.